HSD_8177.jpg

Der Maler und Lebenskünstler Hans-Joachim Stahlberg wurde am 13.03.55  in Potsdam geboren und verbrachte seine Jugend auf der Havelinsel Werder. Nach früh begonnener Lehre war er in mehreren Berufen tätig, so in der Landwirtschaft, als Fischer bis Nordamerika, als Pelztierzüchter und Berufskraftfahrer. Ab 1981 fuhr er europaweite Touren, auf denen er unzählige Erlebnisse und Situationen  bewältigte, aber auch das Schöne an Ländern und Menschen sah. Nach 1989 gründete er einen eigenen Fahrbetrieb und war mit seinen 40-Tonnern von Oslo bis Rom, sowie London bis Moskau unterwegs. Die Jahrtausendwende war für ihn der Beginn einer großen Lebensveränderung und Sinnfindung. Er begann sich mit Fragen der Kunst zu beschäftigen. Mit Unterstützung des Malers Wolfgang Liebert studierte er über Jahre alte Meister, unternahm Studienreisen auf deren Spuren nach Holland, Skandinavien und in seinem Heimatland. Besonders in den Malerkolonien fand er starke Anregungen für seine ganz persönlichen Sichtweisen.

Hans-Joachim Stahlberg präsentierte sich bisher in einer ganzen Reihe von Gruppen- und Einzelausstellungen, insbesondere im Land Brandenburg. Diese Heimattreue und tiefe Naturverbundenheit ist in vielen seiner Bilder zu erleben. Aber gerade auch Stillleben, Portraits und ein stark wachsendes historisches Interesse sind typisch für sein künstlerisches Schaffen. Der jeweiligen Aufgabe entsprechend wählt er mit akribischer Leidenschaft und Ausdauer die malerischen Mittel. Hier ist er ganz bei seinem Thema, wenn er an den Wurzeln seiner Kindheit auf der Havelinsel an der Staffelei in der „Manupictura“ arbeitet. An diesem Ort hat sich für ihn der Kreis von Arbeit, Mitmenschen und Natur geschlossen.